Blues for Steirische

Musicon-Verlag

  • €5,90
    Einzelpreis pro 
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


Der afro-amerikanische Blues ist nicht auf einen fixen Ursprung rückführbar sondern enthält Elemente afrikanischer, europäischer und karibischer Musik. Aus dem Blues, dessen Entwicklung um 1900 begann gingen wiederum viele Stilrichtungen wie Rock, Rock`n Roll, Boogie Woogie und Soul hervor. Der archaische Blues besteht aus 12 Takten und 3 Akkorden in einer bestimmten Abfolge. Diese kann beliebig mit verschiedenen Improvisationen wiederholt werden. 

Ein Blues auf der Harmonika, warum nicht? Bedenken wir, dass die Knopfharmonika eine Ähnlichkeit mit ihrem Vorläufer, der Mundharmonika aufweist, die ein wichtiges Instrument beim Blues darstellt. Wichtig ist, dass die so genannten Blues-Notes sowie die Bluestonleiter auf der Harmonika gespielt werden können. Hier finden Sie mit "Blues for Steirische" ein Beispiel eines Blues mit einer ausgeschriebenen Improvisation.    

Begleitrhythmus: Blues

Durch die eigene Rhythmuszeile ist die Taktung der Begleitung zur Melodie gut ablesbar. 

Komposition: C.F. Hartmuth, Bearbeitung: Rainer Primbs
Umfang: 2 Seiten auf DIN A4 (Hochformat)
Schwierigkeitsgrad: 3-4 (von 5) rhythmische Sicherheit auf beiden Händen erforderlich. 
Harmonikasysteme: Erhältlich für:
- Michlbauer-System
- Schaborak-System
- 46/15-16                                                                                                                        -  - - Halbton H1 erforderlich, kein Moll erforderlich

Versand: Das Stück wird als PDF-Datei mit Lizenzaufdruck per E-Mail versendet.


Wir empfehlen außerdem