Panis Angelicus (Hymnus von Cèsar Franck)

Musicon-Verlag

  • €6,90
    Einzelpreis pro 
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


 Das Kirchenlied  Panis Angelicus (übersetzt: "Brot der Engel", bzw. "Engelsbrot") stammt in seiner ersten überlieferten Fassung von Thomas von Aquin aus 1264 zur Einführung des Hochfestes Fronleichnam durch Papst Urban IV. 

Die im Laufe der Zeit entstandenen Panis-Angelicus-Strophen sind oft eigens vertont worden. 1872 komponierte Cèsar Franck eine Fassung für Tenor, Harfe, Cello und Orgel,  die er auch nachträglich in seine 1860 entstandene Messe solennelle à trois voix op. 12  einfügte. Wenn heute vom Panis Angelicus die Rede ist, so ist in der Regel die Francksche Fassung gemeint.

Weltweit populär wurde das Lied, als es im Standardrepertoire von berühmten Sängern wie Luciano Pavarotti, Placido Domingo, Jose` Carreras weltweit aufgeführt wurde.  Durch seinen so entstandenen Crossover-Charakter ist der Hymnus auch zu einem beliebten Gesang auf Hochzeitsfeiern geworden.

Bearbeitung nach einer Orgelfassung: von C.F. Hartmuth
Umfang: 3 Seite DIN A4
Schwierigkeitsgrad: 4 (von 5) 
Harmonikasystem: Erhältlich für...
- Michlbauer, 50/21
  Halbton H2 erforderlich, kein Moll erforderlich
Versand: Das Stück wird als PDF-Datei mit Lizenzaufdruck versandkostenfrei per E-Mail versendet.

Wir empfehlen außerdem