Trompeten-Echo

Musicon-Verlag

  • €6,90
    Einzelpreis pro 
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


Das legendäre "Trompeten-Echo" ist seit 1955 der bekannteste Titel der Original Oberkrainer und gilt für die gesamte Oberkrainer Musik als Erkennungsmelodie einer Spielgattung schlechthin. Das vorliegende Arrangement wurde aufwendig arrangiert, um auf der Harmonika dem Original möglichst nahe zu kommen. So wurde die Anfangs- und Schlussmelodie dreistimmig gesetzt, wobei die Melodie die unterste Stimme darstellt und zweite wie dritte Stimme zur Melodiestimme überlegt angeordnet wurden. Die berühmte Echomelodie wurde so gesetzt, dass Ruf und Echo wie beim Original ineinander klingen, um den natürlichen Echo-Effekt zu erzeugen. Der Echomelodie schließt sich eine harmonikatypische Variation an. Die typische Begleitung der Oberkrainer besteht aus Akkorden (im Original durch die Gitarre) auf allen vier Taktschlägen, wodurch Bass und Akkord auf den Taktschlägen "1" und "3" zusammenklingen. 

Slavko Avsenik spielte in den Anfangsjahren seines Ensembles die Steirische Harmonika. Er löste sie später durch das Akkordeon ab, weil darauf alle zwölf Tonarten und eine chromatische Spielweise möglich wurden.

Umfang: 3 Seiten DIN A4, Querformat.

Schwierigkeitsgrad: IV (von V).

Harmonikasystem: Michlbauer, 46/16, ohne Halbtöne und Mollbässe spielbar. 

Das Stück ist auch im Spielheft Nr. 4 enthalten. 

Weitere Informationen zur Spielweise der Harmonika-Stücke von  C.F. Hartmuth finden Sie hier.

 


Wir empfehlen außerdem